Ribnitzer Handballverein

#Boddenhandball

  dsffddfd

 

Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

02.11.2020

1. Männer // SV Warnemünde verliert unglücklich

Auftakt MV-Liga Handball: Ostseestädter unterliegen Ribnitzer HV mit 24:25

Für Furore sorgte am ersten Spieltag der Handball-Mecklenburg-Vorpommern-Liga der Ribnitzer Schlussmann Tom Moritz. Mit mehreren Top-Paraden sicherte der Keeper den 24:25-Auftaktsieg seiens Ribnitzer HV beim SV Warnemünde.
Sowohl die Ostseestädter, als auch der Ribnitzer HV haben sich für die aktuelle Spielzeit viel vorgenommen und starteten temporeich in die Partie. Im Gegensatz zu den Hausherren überzeugten die Gäste aus der Bernstein-Stadt von Beginn an mit ihrem Aufbauspiel und gingen mit 3:0 in Führung.
Wach gerüttelt vom Ribnitzer-Sturmlauf, fanden im Anschluss auch die Hanseaten besser in die Partie. Das Team von Coach Thomas Wienke wirkte fortan präsenter und konnte in der zwölften Spielminute zum 4:4 ausgleichen. Die Warnmünder blieben dran. Beim Stand von 13:14 ging es in die Halbzeitpause.
Im zweiten Durchgang lieferten sich beide Kontrahenten ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Den Hausherren gelang es durch den Treffer zum 22:21 von Alexander Holst (51.) sogar erstmalig, in Führung zu gehen.
In dieser Phase erwies sich der Ribnitzer Schlussmann als echter Rückhalt seines Teams. Mit seinen Paraden verhinderte er eine drohende Torflut des SV Warnemünde. Fünf Sekunden vor dem Abpfiff besiegelte der Ribnitzer Ben Meyer mit seinem Treffer zum 24:25 den Sieg der Gäste und damit auch die bittere Auftaktniederlage für die Gastgeber.
„Es war eine Partie auf Augenhöhe. Am Ende haben wir unglücklich verloren“, schätzte SVW-Trainer Wienke ein. Der SV Warnemünde ist am kommenden Spieltag auswärts, bei der Zweitvertretung der Mecklenburger Stiere gefordert. Dann soll der erste Sieg der neuen Saison eingefahren werden. bb

SV Warnemünde: Funke – Goldschmidt, Schulz (1), Holst (6; 0/1), Spitzner (6), Härtel, Kalbe, Bardosch, Fick (4; 1/1), Reiser (2), Wolfgramm (2), Schmidt, Schmeling (3; 1/2)
Ribnitzer HV: Moritz, Prothmann – Jacobsen (3; 2/3), B. Meyer (4), Rose (2), Bläsing, Methling (2), Kröplin (1), Nemcinov, N. Meyer (6), Dukart (2), Brandt, Loof (5)
Siebenmeter: SVW (2/4) – RHV (2/3)
Zeitstrafen: SVW (8) – RHV (5)
~Ben Brümmer Ostsee-Zeitung~



Zurück zur Übersicht


 

 


  


  


  


  

 

E-Mail
Anruf
Infos
Instagram